top of page
Image by Earth

1962 war Marlene Dietrich Gastgeberin einer UNICEF-Gala. Ihr Engagement für die humanitäre Organisation war ein Ausdruck ihres tiefen Mitgefühls und ihrer Verantwortung für die Schwächsten in der Gesellschaft. Durch ihre einflussreiche Stimme und ihren Einsatz trug sie dazu bei, das Bewusstsein für die Bedürfnisse von Kindern in Not zu schärfen und das Leben zahlloser junger Menschen zu verbessern. Ihre Teilnahme an der UNICEF-Gala von 1962 ist ein Beispiel für ihr humanitäres Erbe und ihre grenzenlose Großzügigkeit.

12 AM-Coaching

Freiheit stilvoll leben.

Der Name 12AM ist eine Hommage an eine Legende, denn die 12 Avenue Montaigne in Paris ist eine Adresse, die eng mit  Marlene Dietrich verbunden ist. Dietrich, die zu den bekanntesten und einflussreichsten Filmstars des 20. Jahrhunderts zählt, hatte eine Wohnung in diesem eleganten Pariser Viertel.

Ihre Wohnung in der 12 Avenue Montaigne war nicht nur ihr Wohnsitz, sondern auch ein wichtiger Treffpunkt für Künstler, Intellektuelle und Persönlichkeiten aus der ganzen Welt. Dietrich war für ihren exquisiten Geschmack und ihre anspruchsvolle Persönlichkeit bekannt, und ihr Zuhause reflektierte dies.

Marlene Dietrich war eine furchtlose Verfechterin der Freiheit. Ihr Leben und ihre Karriere waren geprägt von ihrem unerschütterlichen Streben nach Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Als eine der ersten deutschen Künstlerinnen, die sich gegen die nationalsozialistische Herrschaft aussprach, riskierte sie mutig ihre Karriere und ihr Ansehen für ihre Überzeugungen.

 

Sowohl auf der Bühne als auch im Privatleben verkörperte sie die Ideale der Freiheit, der Selbstentfaltung und der Individualität. Marlene Dietrich inspirierte Generationen von Menschen dazu, für ihre Rechte einzutreten und ihre Träume zu verfolgen, ungeachtet der Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellten.

bottom of page